Nächste Veranstaltung:

 

Das 6. Jahrzehnt - 1999 - 2008

Auch wir sind keine Hellseher und wissen natürlich nicht, was 2008 passieren wird, aber wenn Sie unser Programmheft lesen und unsere 60. Saison beginnt, ist auch das 60. Jahr Annahütter Karneval angebrochen.

Trotz der augenblicklichen Turbulenzen mit unserer Heimstätte, dem Klubhaus Annahütte, ist unsererseits die Vorbereitung des 60. Karnevals in vollem Gange. Die Pro­grammgestaltung lief auf Hochtouren und die Kostüm- und Requisitenplanung und Beschaffung ist geschafft.

Mit großer Unterstützung der Gemeinde Schipkau konnten wir unsere Umkleideräume und die Bühne renovieren. Wir hoffen sehr, dass uns das Klubhaus als Veranstaltungsort erhalten bleibt und sind dabei auf die Unterstützung vieler Verantwortungsträger angewiesen. Dies zu den augenblicklichen Sorgen des KCA.

Das 6. Jahrzehnt begann 1999 mit der 51. Saison unter dem Motto: „Die Karawane zieht weiter“. Und wie: !!

Zur 50. Saison ist erstmals die Formation „Minifunken“ beim Umzug und am Abend aufgetreten. Mit den Damen der „großen“ Funkengarde ist inzwischen eine Formation der Extraklasse entstanden.

Oder unser Prinzenpaar der 50. 51. und 52. Saison – Heike I. und Lutz I. Beide Korbins sind heute an vorderen Stellen im Verein tätig. Nach der Familie Pawlik, wo Vater, Söhne und Enkeltochter im Verein waren, ist eine weitere komplette Familie mit Großeltern, Eltern und Enkelkinder im Verein aktiv. Aber auch die Ernennung von Erhard Herrmann zum Ehrenritter hatte Folgen. Inzwischen ist eine Rittergarde entstanden die 12 aktive Mitglieder und Ehrenmitglieder hat. Die Frauengarde darf nicht vergessen werden, denn sie ist bei der Weiberfastnacht und anderen Veranstaltungen des KCA ein Aktivposten mit weiblicher Durchsetzungskraft.

In mancher Saison wurden bis zu 18 Veranstaltungen vom KCA organisiert. 2003 veranstalteten wir unseren 55. Karneval mit großem Jubiläumsprogramm. Nicht immer gelingen solche Highlights. Den finanziellen Aufwand zu sichern, ist jedes Mal ein großer Kraftakt und setzt für manche Idee bescheidenere Grenzen. Aber zum 55. war es gelungen, vom 11.11.02 bis zum 5.3.03 vierzehn Veranstaltungstage zu schaffen.

Bis zum 60. Karneval waren dann nur noch 5 Jahre, die wiederum Veränderungen im Verein brachten. Zwischen der 57. und 58. Saison gab unser Präsident Erhard Herrmann nach 16-jähriger Amtszeit die Verantwortung an Mario Weber ab. Erhard hat in seiner Amtszeit, die nach der Wende 1989 mit zusätzlicher Verantwortung, besonders im finanziellen Bereich, be­haftet war, einen sich stetig entwickelnden Verein geformt. Nur gemeinsam kann man so erfolgreich sein, wie es der KCA jährlich zu sein versucht.

Erhard wurde in der Wahlversammlung nach der 57. Saison einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt und bleibt dem Verein in dieser Funktion, als Elferratsmitglied und als Chef der Rittergarde erhalten.

Unser 8. Präsident Mario Weber, über 15 Jahre Mitglied der Prinzengarde, von 2003 bis 2005 mit seiner Prinzessin Juliane I. als Prinz Mario I. aktiv, leitet seit der 58. Saison die Geschicke des Vereins. Auch er hat eine schlagkräftige Geschäftsleitung an seiner Seite und die Unter­stützung aller im Verein ist ihm sicher.

Pünktlich zur 60. Saison wurde nun die 9. Garde des KCA 48 ins Leben gerufen. Alle die, die nicht in der Funkengarde tanzen möchten, im Elferrat noch nicht willkommen sind, oder sich einfach einmal im Karnevalsverein Annahütte umschauen möchten, sind herzlich will­kommen in der neuen A-TOLL-erie, die sich hauptsächlich um die Mithilfe beim Programm bemühen wird!

Ohne die uns Anerkennung bedeutenden zahlreichen Gäste bei unseren Veranstaltungen, ohne Unter­stützung vieler Karnevalsfreunde aus der Amtsgemeinde und Sponsoren ist auch in dieser Saison unser Vorhaben nur schwer vorstellbar. Für die Unterstützung materieller oder finanzieller Art oder durch eine Annonce in unserem jährlichen Programmheft hoffen wir mit unseren Veranstaltungen unseren Dank zu beweisen.

Nicht zuletzt sei die Gemeinde Schipkau genannt, angefangen bei den Verantwortungsträgern im Ort unserer Taten „Annahütte“, über das Ordnungsamt bis hin zum Bürgermeister Herrn Heinze mit seinen Mitarbeitern. Dank an dieser Stelle für jede Unterstützung. Wir hoffen auch auf weitere Jahre erfolgreicher Vereinsarbeit in der Gemeinde Schipkau. Ein Blick in unsere Mitgliederkartei beweist, dass alle Ortsteile im Verein vertreten sind. Ein im wahrsten Sinne des Wortes „kleines“ Beispiel ist die neu ent­standene Kinderfunkengarde. Junge Leute für den KCA, für das Vereinsleben in unserer Gemeinde zu gewinnen, wird auch weiterhin ein wichtiger Teil unserer Vereinsarbeit sein.

Damit, verbunden mit dem Dank an alle Karnevalsfreunde für die Jahrzehnte währende Treue, ist auch des 6. Jahrzehnts fast zu Ende.